Poker ist nicht gleich Poker! Es gibt viele Arten zu spielen und zu gewinnen. Die Hauptunterschiede liegen in der Art wie die Karten ausgeteilt werden, wie viele Pokerhände gebildet werden dürfen, ob hohe oder niedrige Karten den Pot einheimsen und natürlich in den Wettlimits, sowie den erlaubten Spielrunden. Im Allgemeinen spricht man von drei Hauptvarianten beim Poker sowie Online Poker, die weltweit bekannt sind und sich unterschiedlicher Beliebtheit erfreuen. Das Pokerspiel Nummer eins ist Hold'em Poker mit den unverkennbaren Hauptvarianten Texas Hold'em und Omaha, gefolgt von Stud und Draw Poker, die ebenfalls nicht mehr aus der Pokerszene wegzudenken sind. In den vergangenen Jahren hat das Kartenspiel immer mehr Anhänger gewonnen und daher haben auch die Online Casinos reagiert mit einem breiten Angebot an alternativen Spielen mit Pokerelementen, wie Pai Gow oder Caribbean Stud. Im Folgenden wollen wir jedoch die Hauptarten des regulären Pokerspiels, die auch im Online Poker zu finden sind, näher beleuchten.

Texas Hold'em Poker

Diese Art des Pokerspiels ist die bei weitem verbreiteteste und eingesetzte Variante. Texas Hold'em hat in den letzten Jahre den stärksten Zuwachs erfahren, denn handelt sich um das klassische Pokerspiel mit Spannungsgarantie, an dem bis zu 10 Mitspieler teilnehmen können. Jeder Spieler bekommt 2 verdeckte Startkarten, die nur er einsehen kann. Anschließend werden die Gemeinschaftskarten für alle sichtbar auf dem Spieltisch offen gelegt. Ziel ist es mit 5 aus 7 Karten das beste Blatt zu kombinieren.

Limit Texas Hold'em

Bei dieser Variante werden die Einsätze im Voraus bestimmt und strukturiert. Dabei richten sich die Beträge nach der Summe des Big Blind. Zu einer Verdopplung der Wetteinsätze kommt es schließlich nach Turn oder River.

Online Pokerraum: William Hill

No Limit Texas Hold'em

Hier ist der Big Blind gleichzeitig der Mindesteinsatz. Dem Spieler sind keine Grenzen gesetzt, er kann sämtliche Chips verwetten, die er besitzt aber er muss die Mindesterhöhung beachten. Auch die Maximalanzahl der Erhöhungen fällt weg.

Online Pokerraum: William Hill

Pot Limit Texas Hold'em

Auch bei dieser Variante ist der Big Blind Mindesteinsatz aber der Spieler ist beschränkt und kann höchstens bis zum Betrag des aktuellen Pots setzen. Es kann beliebig oft erhöht werden, hier sind dem Spieler keine Grenzen gesetzt.

Online Pokerraum: Winner Poker

Mixed Texas Hold'em

Abwechslung gefällig? Bei dieser Variante spielen Sie in jeder Runde nach einem anderen Prinzip, denn Limit und No Limit wechseln sich ab. Blinds werden beim Wechsel erhöht ansonsten gelten die bekannten Spielregeln.

Online Pokerraum: Winner Poker

Omaha Hold'em Poker

Omaha Hold'em verläuft nach ähnlichen Regeln, wie der „große Bruder“ Texas Hold'em nur mit dem Unterschied, dass den Spielern anfangs 4 statt 2 Startkarten, ausgeteilt werden. Diese wurden vorab verdeckt ausgegeben und können anschließend mit drei der insgesamt 5 zur Verfügung stehenden Gemeinschaftskarten kombiniert werden, um die bestmögliche Pokerhand zusammenzustellen. Im Gegensatz zu Texas Hold'em müssen hier also genau 2 eigene Karten und 3 Gemeinschaftskarten verwendet werden.

Omaha Hi

Beim Omaha Hi haben die Karten ihre gewohnten Werte. Schafft es der Spieler die beste Kombination aus 2 eigenen Karten und 3 Gemeinschaftskarten zusammen zustellen, so steht ihm der gesamte Pot zu.

Online Pokerraum: William Hill

Omaha Hi Lo

Bei dieser Variante teilen sich die hohe und die niedrige Pokerhand den Pot. Die so genannte High Hand wird regulär gewertet wohingegen die Wertigkeit Low Hand anhand eines anderen Systems ermittelt wird.

Online Pokerraum: William Hill

Limit Omaha

Genau wie bei Limit Texas Hold'em sind die Wetteinsätze bereits vorgegeben. Demzufolge entsprechen alle getätigten Einsätze und auch Erhöhungen dem Betrag des Big Blinds, vor uns nach dem Flop. Anschließend wird verdoppelt.

Online Pokerraum: 888 Poker

No Limit Omaha

Hier sind dem risikofreudigen Pokerspieler keine Grenzen gesetzt. Sein Einsatz muss mindestens der Summe des Big Blinds entsprechen, ist aber nach oben hin offen. Lediglich bei der Variante Pot Limit ist die Summe im Pot der Höchstbetrag.

Online Pokerraum: Winner Poker

Stud Poker

Die bisher genannten Pokervarianten wie Hold'em oder Omaha beinhalten Gemeinschaftskarten, die der Spieler in Kombination mit seinen eigenen Karten nutzt, um das beste Blatt zu erstellen. Genau bezüglich dieses ausschlaggebenden Faktors unterscheidet sich Stud Poker von Hauptarten, denn hier gibt es keine Community Cards. Spieler erhalten offene und verdeckte Karten beginnen die Wettrunde, unabhängig von ihrer Position. Dabei ist normalerweise der Spieler mit der besten aufgedeckten Karte als erstes am Zug.

5 Card Stud

Der Spielverlauf ist sehr einfach. Zu Beginn erhält jeder Teilnehmer jeweils eine offene Karte. Derjenige mit dem niedrigsten Wert macht den ersten Einsatz und anschließend wird gespielt bis alle 5 Karten ausgeteilt wurden.

Online Pokerraum: William Hill

7 Card Stud

Auch beim hier entscheidet die offene Karte wer den Anfang macht. Insgesamt gibt es 2 aufgedeckte Karten. Jeder Spieler bekommt 2 mal 2 Karten aus dem er dann seine Pokerhand zusammenstellt. 7. Karte folgt in der Finalrunde.

Online Pokerraum: William Hill

7 Card Stud Hi Lo

Sieben Karten werden ausgeteilt aus denen 5 für die Pokerhand verwendet. Die Rangfolge der Karten entspricht der Ace to Five oder California Wertung. 8 ist Mindestwert für Potgewinn bei Low Hand, ansonsten gewinnt High Hand.

Online Pokerraum: 888 Poker

Razz Poker

Bei dieser Version von Seven Card Stud gewinnt im Showdown die beste Low Hand entsprechend der Ace to Five Wertung. 7 Karten werden ausgegeben und Spieler verwenden diese dann um ihre Low Hand aufzubauen.

Online Pokerraum: 888 Poker

Draw Poker

Draw Poker kommt zwar am Texas Hold'em oder auch Omaha an Beliebtheit nicht heran, findet jedoch aufgrund seiner einfachen Spielweise jede Menge Fans. Der Name dieser Variante leitet sich vom engl. draw, zu Deutsch ziehen – einer Karte – ab. Das Besondere an diesem Pokerspiel ist, dass die Teilnehmer die gesamten 5 Karten auf einmal erhalten und Ihre Hand anschließend aufwerten können, indem sie Karten ablegen, ersetzen oder neu ziehen. Es gilt eine feste Anordnung in Bezug auf das Ziehen weiterer Karten und die Wettabgabe.

5 Card Draw

Einfach aber unterhaltsam! Jeder Spieler erhält 5 Karten, anschließend folgt erste Wettrunde angefangen mit dem Teilnehmer zur Linken des Big Blind und das Ziehen. Daraufhin wird die 2. Runde mit Showdown eingeläutet.

Online Pokerraum: Winner Poker

2-7 Triple Draw

Niedrige Karten vom Zweier bis zur Sieben sind hier ausschlaggebend, denn der Pot geht am Ende an die Low Hand. Spieler können – müssen aber nicht - in insgesamt 3 Runden bis zu 7 Karten austauschen, um ihre Hand zu erhöhen.

Online Pokerraum: Winner Poker
Visa MasterCard Skrill Neteller Paysafecard Giropay sofort überweisung PayPal